Erwerben Sie anerkannte Expertise in der Bauschadenbewertung mit unserem DEKRA-zertifizierten Lehrgang. Ob Architekten, Ingenieure oder erfahrene Fachkräfte im Baugewerbe – dieser Lehrgang bereitet Sie umfassend auf die Herausforderungen im Bereich der Schadensanalyse und -dokumentation vor.

  • Preis
    1,10 €
  • Dauer:
    22,5 h
  • Start-Ende
    23.09.2024 -  08:30
    25.09.2024 17:30
  • Veranstaltungsart
    Präsenz

Lehrgangsübersicht

23.09.2024 – 25.09.2024 | 08:30 – 17:30 Uhr | Präsenz

Je 10 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten + Pausen

Eröffnungsangebot für 2024: 1.250,– € netto zzgl. MwSt.


DEKRA-anerkannte Personenzertifizierung und Weiterbildungsmaßnahme

Anerkannt von diversen Kammern und Verbänden


Zielgruppe

Unser DEKRA-zertifizierter Lehrgang richtet sich an Fachkräfte, die ihre Expertise im Bereich der Bauschadenbewertung vertiefen und sich auf dem Markt durch eine anerkannte Qualifikation abheben möchten. Er ist besonders geeignet für Architekten, Ingenieure und Fachkräfte, die in ihrer täglichen Arbeit mit der Bewertung, Analyse und Dokumentation von Bauschäden konfrontiert sind.

Ebenso interessant für das Immobiliengewerbe und Versicherungen.


Lehrgangsinhalte

Tag 1

Es wird das Fundament mit allgemeinen, technischen und rechtlichen Grundlagen gelegt, die für Sachverständige im Bauwesen essenziell sind.

Tag 2 und 3

Im Fokus steht die Bautechnik. Es wird ein umfassendes Verständnis für Bauschadenermittlung, konstruktiven Wärmeschutz und baurechtliche Aspekte entwickelt. Feuchte- und Schallschutz stehen ebenso im Programm, ergänzt durch Spezialthemen wie Photovoltaik, Gerätekunde, Feuchtediagnostik und Schadstoffmanagement.


Teilnahmevoraussetzungen

Der Lehrgang steht Personen mit folgendem beruflichem Hintergrund offen:

  • Architekten & Bauingenieure
  • Ingenieure einer anderen geeigneten Hoch- oder Fachhochschulausbildung
  • ordentl. Kammermitglieder (Arch./Ing.)
  • Handwerksmeister sowie Techniker im Bau- und Baunebengewerbe
  • Fachleute und Selbstständige im Bau- und Baunebengewerbe mit entsprechendem Nachweis über mindestens 3 Jahre Berufserfahrung


Teilnehmernutzen

Der 3-tägige Intensiv-Lehrgang bietet eine fundierte Weiterbildung im Bereich Bauschadenbewertung und fördert die fachliche Kompetenz durch praxisnahe Inhalte und Expertenführung. Erfolgreiche Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung ein DEKRA-Zertifikat, das ihre Qualifikation bescheinigt und zur beruflichen Weiterentwicklung beiträgt. Dieser Lehrgang ist eine wertvolle Investition in die berufliche Zukunft, der die Expertise in Schadenbeurteilung und -dokumentation vertieft und die beruflichen Perspektiven im Baugewerbe verbessert.


Experte und Referent

Lehrgangsleiter:

Dr. Günal Günsav, M.Arch

Freier Architekt & Sachverständiger

Dieser Lehrgang wird durch einzelne periphere Fachvorträge weiterer Dozenten in den Fachrichtungen Schadstoffe, Feuchtediagnostik sowie Photovoltaik ergänzt.


Prüfungsverfahren

Die DEKRA Certification GmbH bewertet die fachliche Kompetenz der Teilnehmer und die Eignung zur Ausübung einer Sachverständigentätigkeit anhand der Teilnahmevoraussetzungen und einer Prüfung nach festgelegten Qualifikationsanforderungen (DEKRA Standard).

Die Zertifizierungsprüfung umfasst einen Multiple-Choice-Teil, den die Teilnehmer am Ende des Präsenzseminars vor Ort absolvieren.


Prüfungsinhalte

  • Sachverständigenrecht, sonstige Rechtsvorschriften
  • Mangel und Schaden, Haftung, Werbung, Vergütung
  • Gewerkübergreifende Grundlagen der Bauphysik
  • Wärmeschutz
  • Feuchteschutz
  • Schallschutz
  • Brandschutz
  • Photovoltaik
  • Schadstoffe
  • Feuchtediagnostik
  • Baukonstruktion und Baustatik
  • Verfahren und Kriterien zur Erkennung von Bauschäden und Baumängeln
  • Gebäudelehre, Bauweisen, Bauverfahren, Gebäudetechnik, Baustoffkunde


Prüfgebühr

Prüfungsteilnahme mit Zertifizierungsabschluss inkl. DEKRA-Zertifikat:

349,– € netto zzgl. MwSt.


Zertifikatausstellung / Re-Zertifizierung

Die Zertifizierung durch die DEKRA Certification GmbH erfolgt in Form eines Kompetenzzertifikates mit einer Gültigkeit von jeweils 3 Jahren.

Das Zertifikat kann bei Ablauf durch eine Re-Zertifizierung um jeweils weitere 3 Jahre verlängert werden.

Zur Erlangung der Re-Zertifizierung (Zertifikatsverlängerung) unterliegen Sie einer ständigen Weiterbildungspflicht.


Mindestteilnehmerzahl

Die erfolgreiche Durchführung unseres Präsenz-Lehrgangs setzt eine Teilnehmeranzahl von mindestens 8 Personen voraus.

Bei unzureichender Teilnehmerzahl findet der Lehrgang nicht statt und das bezahlte Ticket wird rückerstattet.


Anerkennung

Der Lehrgang DEKRA-zertifizierter Bauschadenbewerter stellt eine anerkannte Personenzertifizierung sowie Weiterbildungsmaßnahme dar.

Nach Abschluss dieses Lehrgangs erhalten Sie Ihre Teilnahmebestätigung und nach bestandener Prüfung Ihr DEKRA-Zertifikat.

Durch den hier erlangten Zertifizierungsabschluss erfüllen Sie die Zulassungsvoraussetzung für die Zertifizierungsstufe „DEKRA-zertifizierter Sachverständiger für Bauschadenbewertung“.


       

 


Benötigen Sie die Anerkennung anderer Kammern oder Verbände, schreiben Sie uns gerne über unser Kontaktformular an.