veröffentlicht in Ausbildung, Fortbildung, News, Tipps, Weiterbildung, Wissenswertes am 22.01.2024

Einleitung: Die Arbeitswelt unterliegt einem stetigen Wandel, und es ist entscheidend, dass auch geringqualifizierte und ältere Arbeitnehmer die Möglichkeit haben, sich weiterzubilden. In diesem Blogbeitrag werden wir die Weiterbildungsinitiative "WeGebAU" genauer beleuchten. Erfahren Sie, wie diese Förderung dazu beiträgt, die Beschäftigungsfähigkeit von Geringqualifizierten und älteren Arbeitnehmern zu stärken.


Was ist WeGebAU?

"WeGebAU" steht für "Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen". Es handelt sich dabei um ein Förderprogramm, das darauf abzielt, Arbeitnehmer mit geringen Qualifikationen und ältere Beschäftigte gezielt in ihrer beruflichen Weiterbildung zu unterstützen. Das Programm ist eingebettet in das Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) und wird durch die Bundesagentur für Arbeit finanziert.


Fördermöglichkeiten von WeGebAU:

  1. Finanzielle Unterstützung: WeGebAU stellt finanzielle Mittel bereit, um die Kosten für die Weiterbildung von Geringqualifizierten und älteren Arbeitnehmern in Unternehmen zu decken. Dies umfasst beispielsweise Lehrgangskosten, Prüfungsgebühren und gegebenenfalls sogar Zuschüsse zum Lebensunterhalt.

  2. Zielgruppenorientierte Maßnahmen: Das Programm berücksichtigt die spezifischen Bedürfnisse der Zielgruppen. Es ermöglicht gezielte Weiterbildungen, die auf die individuellen Fähigkeiten und Potenziale der geringqualifizierten und älteren Arbeitnehmer zugeschnitten sind.

  3. Flexible Teilzeitmodelle: WeGebAU unterstützt auch Teilzeitmodelle, um eine bessere Vereinbarkeit von Weiterbildung und bestehender Berufstätigkeit zu ermöglichen. Dies ist besonders für ältere Arbeitnehmer von Bedeutung, die ihre beruflichen Kenntnisse auffrischen oder erweitern möchten.


Vorteile von WeGebAU für Unternehmen:

  1. Erhöhte Mitarbeiterbindung: Durch die gezielte Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen zeigt das Unternehmen sein Interesse an der beruflichen Entwicklung seiner Mitarbeiter, was die Bindung und Motivation steigern kann.

  2. Anpassung an veränderte Anforderungen: Unternehmen können durch die Qualifizierung ihrer geringqualifizierten und älteren Mitarbeiter sicherstellen, dass das Team den aktuellen und zukünftigen Anforderungen des Arbeitsmarktes gewachsen ist.

  3. Förderung der Vielfalt im Unternehmen: WeGebAU trägt dazu bei, die Vielfalt im Unternehmen zu fördern, indem es auch Mitarbeitern mit geringen Qualifikationen oder älteren Arbeitnehmern die Möglichkeit gibt, sich weiterzuentwickeln und aktiv am Arbeitsleben teilzuhaben.

Fazit: "WeGebAU" ist eine wichtige Initiative, die es Unternehmen ermöglicht, ihre geringqualifizierten und älteren Mitarbeiter gezielt zu fördern. Durch finanzielle Unterstützung und zielgruppenorientierte Maßnahmen trägt das Programm dazu bei, die Beschäftigungsfähigkeit dieser Mitarbeiter zu stärken und die Vielfalt im Unternehmen zu fördern. Nutzen Sie die Chancen von WeGebAU, um Ihr Team für die Herausforderungen der Zukunft zu rüsten!


Hachtags: #WeGebAU #Weiterbildung #Geringqualifizierte #ÄltereArbeitnehmer #Förderung #BeruflicheEntwicklung #Qualifikation #suchen #finden #wasist


Foto von Jason Goodman auf Unsplash